Uecker in Schwerin: Neubau e.V. bei Facebook E-Mail: info@neubau-uecker-schwerin.de

Logo

Vergabe des Forschungsstipendium 2019 an Katrin Nahidi

Am 3. Juli 2019 haben die Mitglieder der Jury zur Vergabe des Günther Uecker-Forschungsstipendium 2019 im Kunstverein für Mecklenburg & Vorpommern getagt, um das Forschungsstipendium 2019 zu vergeben. Die Mitglieder der Jury waren:
Mechthild Bening, Sachjurorin
Prof. Dr. Kornelia von Berswordt-Wallrabe, Schwerin, Fachjurorin
Dr. Deborah Bürgel, Frankfurt, Fachjurorin
Dr. Kornelia Röder, Schwerin, Fachjurorin
Dr. Heinrich Stahlhut, Luzern, Fachjuror

Die Entscheidung fiel zugunsten des international angelegten Forschungsprojektes von Katrin Nahidi, Berlin: „Verletzungen – Verbindungen“. Transkulturelle Verflechtungen im Werk und in der Rezeption Günther Ueckers.

Die Jury überzeugte das zweiteilige Forschungsvorhaben, sich einerseits mit Ueckers Werkzyklus Huldigung an Hafez und andererseits mit der Rezeption seiner Einzelausstellung Verletzungen – Verbindungen 2012 im Museum für Zeitgenössische Kunst Teheran zu befassen. Zum einen geht es um die bildkünstlerische Auseinandersetzung mit Schrift, Sprache und Dichtung, zum anderen um Ueckers Ausstellung „Verletzungen – Verbindungen“ 2012, die noch unter den Bedingungen des repressiven Regimes eines Ahmadinejad stattfand und daher politisch einen Pfahl im Fleische des Regimes darstellte. Die Jury interessierten die beiden Aspekte, auf welche Weise Ueckers Arbeiten im politischen und gesellschaftlichen Diskurs des Irans gelesen werden können und welche politischen Schlüsse sich aus dem spezifisch lokalen Kontext in Rostock-Lichtenhagen entwickeln lassen.