Uecker in Schwerin: Neubau e.V. bei Facebook E-Mail: info@neubau-uecker-schwerin.de

Logo

Spendenaktion für das Museum der Moderne läuft gut an/ Gelbe Fan-Schals für Unterstützer!

Die große Spendenaktion für das Museum der Moderne in Schwerin ist mit Erfolg angelaufen. Zwölf Interessenten, vor allem Sammler von Werken des bekannten Nagelkünstlers Günther Uecker, haben sich für den Kauf der großen Uecker-Prägedrucke bereits fest vormerken lassen. Damit sind die ersten 120 000 Euro im Spendentopf.
88 Prägedrucke sind noch zu haben. Auch bei der Verlosungsaktion für zehn weitere, kleinere Werke des weltbekannten Künstlers der Avantgarde, der in Wendorf bei Schwerin geboren wurde, sind die ersten Spenden von 100 Euro eingegangen, vermeldet der eigens gegründete Verein „Uecker in Schwerin: Neubau e.V.“
„Die Aktion 100 Prägedrucke für 100 Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern ist in Vorbereitung und kann im September anlaufen“, kündigt Vereinsvorsitzende Prof. Dr. Kornelia von Berswordt an. Ziel: Für den Museumsneubau in der Landeshauptstadt werden Sponsorengelder von über zwei Millionen Euro benötigt. Seit dem Start der Aktion Anfang Juni wirbt täglich ein Unterstützer mit dem gelben Fan-Schal in unserer Zeitung für Spenden. Das medienhaus:nord, in dem unsere Zeitung erscheint, unterstützt die Intitiative und den Neubau.
Mehr als 20 Jahre hat das Staatliche Museum Schwerin darum gekämpft, zusätzlich zur Ausstellungsfläche im klassizistischen Willebrand-Bau am Alten Garten mehr Raum für die Moderne zu bekommen. Jetzt wird der Traum der Kunstliebhaber wahr. Finanzministerin Heike Polzin und Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD) gaben Anfang Juni den Startschuss für den Anbau.
Museumsdirektor Dr. Dirk Blübaum hat schon konkrete Pläne: „Eine Dauerausstellung der Moderne macht das Museum noch attraktiver.“ Die im vergangenen Jahr erworbenen 13 Werke der späten 60er- bis 80er- Jahre von Uecker sollen durch namhafte Leihgaben des Bundes aus den späten 80er-Jahren verstärkt werden.
Ein Teil des benötigten Geldes von über zehn Millionen Euro steht bereit. Acht Millionen Euro kommen von Land und EU. Der Verein „Uecker in Schwerin“ will gemeinsam mit unserer Zeitung bei Sponsoren und Unterstützern weitere 2,5 Millionen Euro einwerben. „Wir sind glücklich mitzuwirken, dass unser Motto: ,Das Museum muss wachsen. Damit die Vergangenheit eine Zukunft hat‘ bald Realität wird“, sagt Vereinsvorsitzende Berswordt-Wallrabe und weist auf die große Chance für Visionäre hin, sich hierbei einzubringen.
Ein berühmter Unterstützer für den Bau ist Günther Uecker, dessen international geschätzte Kunst ihren Ursprung in der mecklenburgischen Landschaft hat. Seine Nagelreliefs sind von mecklenburgischen Kornfeldern inspiriert. Uecker stiftete einen Prägedruck (120 x 82 cm) in einer limitierten Auflage. Kunstbegeisterte haben seit Anfang Juni die Chance, ein Exemplar dieser Sonderedition zu erwerben. Zudem kann der gelbe Fanschal beim Verein oder in der Schweriner Geschäftsstelle unserer Zeitung für 20 Euro erworben werden. Der Erlös kommt dem Neubau zugute.

Jede Spende ist willkommen

Jede Spende für den Anbau des Staatlichen Museums in Schwerin ist willkommen. Spender können in der Zeitung genannt werden. Eine Spendenbescheinigung wird vom Verein „Uecker in Schwerin: Neubau e.V.“ ab 50 Euro ausgestellt, bitte Adresse auf der Überweisung vermerken.

Verlosung von 10 Uecker-Drucken

Unter je 100 Spendern verlosen der Verein „Uecker in Schwerin: Neubau e.V.“  und das medienhaus:nord einen Uecker-Prägedruck (72 x 50 cm). Der Künstler hat für diese Aktion insgesamt 10 Prägedrucke gespendet. Wer 100 Euro und mehr   auf das Spendenkonto einzahlt nimmt an der Verlosung teil, wenn auf der Überweisung vermerkt ist „Verlosung“. Ausgelost wird immer dann ein Prägedruck, wenn 100 Spender zusammengekommen sind. Die Verlosung findet unter Ausschluss des Rechtsweges statt. Die Gewinner werden in ihrer Heimatzeitung vorgestellt.

Großspenden und Sponsoren

Großspender und Sponsoren ab 10 000 Euro wenden sich bitte direkt an den Verein „Uecker in Schwerin“, Prof. Kornelia von Berswordt. Jeder Sponsor erwirbt ein Vorzugsrecht für einen von 100 original Uecker-Prägedrucken (120 x 82 cm) und erhält eine Spendenquittung ab 5000 Euro. Die Sponsoren-Aktion läuft solange der Vorrat reicht.

(SVZ.de, 12. Juli 2014, von Max-Stefan Kosli)